Dieser Beitrag enthält Werbung.
Produkte

Die CBD Darreichungsformen

CBD gibt es in vielen verschiedenen Darreichungsformen. Insbesondere Nutzer, die CBD zum ersten Mal probieren möchte, sind beim Kauf von CBD Produkten eindeutig überfordert. Sie finden sich im CBD Darreichungsformen Dschungel kaum zurecht und wissen nicht, welches Produkt sie nutzen sollen. Mit diesem kleinen Ratgeber über die CBD Darreichungsformen soll die Kaufentscheidung erleichtert werden.

Als Einstiegsprodukt gilt vor allem das CBD Öl, welches individuell dosiert werden kann. Die CBD Kapseln und CBD Tabletten hingegen sind eine geschmacksneutrale Alternative und CBD Globuli eignen sich sehr gut für Kinder und Haustiere. CBD Blüten und CBD Samen jedoch sind eher zum Verzehr im Joghurt, Müsli oder Smoothie empfehlenswert. CBD Liquids versprechen hingegen sekundenschnelle Hilfe bei akuten Schmerzen. Die Genießer setzen jedoch auf CBD Kaffee und CBD Tee und wer die Schönheit unterstreichen möchte, nutzt Kosmetik mit CBD. Um Gelenk- und Muskelschmerzen zu lindern, sind CBD Cremes und CBD Salben sehr zu empfehlen.

CBD Öl – ideal für Einsteiger

CBD Öl ist in der Regel die erste Wahl für Erstnutzer. Dies hat auch einen guten Grund. Das CBD Öl oder auch die CBD Tropfen sind sehr vielseitig einsetzbar und können innerlich wie auch äußerlich verwendet werden. Zudem haben sie den großen Vorteil, dass sie besonders schnell wirken und eine Linderung bereits nach etwa 30 Minuten zu spüren ist.

Dabei sind die CBD Tropfen bei folgenden Erkrankungen eine große Hilfe:

  • Hautbeschwerden
  • Migräne oder Kopfschmerzen
  • Chronisch entzündliche Erkrankungen
  • Ängste und Depressionen
  • Schlafstörungen
  • Innere Unruhe und Stress
  • Parkinson und Alzheimer
  • Morbus Crohn
  • Epilepsie
  • Multiple Sklerose

Doch auch bei vielen anderen Beschwerden können die CBD Tropfen unterstützend eingesetzt werden. Wichtig ist vor allem, dass die Tropfen regelmäßig eingenommen werden. Hier kann ich speziell das CBD Öl 5% von Nordic Oil empfehlen. Mit dem Gutscheincode SPRING25 gibt es außerdem noch 25% Rabatt.

Bei Pickeln, Akne oder auch Wunden und Gelenkschmerzen können die CBD Tropfen zudem auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden. Empfehlenswert sind hier jedoch CBD Cremes und CBD Salben, da diese deutlich günstiger sind, als das CBD Öl.

CBD Salben und Cremes

Für die äußerliche Anwendung sind CBD Cremes und CBD Salben eine hervorragende Möglichkeit, da diese günstiger als das CBD Öl sind und großflächig aufgetragen werden können, ohne arm zu werden. Hierbei wird aber empfohlen das CBD Öl innerlich und die CBD Cremes äußerlich anzuwenden. So kann die Wirkung von innen und außen erfolgen. Ebenso ist eine regelmäßige Nutzung der verschiedenen CBD Darreichungsformen empfehlenswert, damit die volle Wirkung erzielt werden kann.

Die Salben und Cremes mit CBD sind vor allem für Muskel- und Gelenkschmerzen sehr gut geeignet und können hier die Schmerzen lindern. Speziell für Patienten mit Neurodermitis oder Schuppenflechte gibt es in der Zwischenzeit ausgewählte CBD Cremes und CBD Salben, die die Hauterkrankung und akute Schübe reduzieren können. Hier kann ich die Arthro Creme von CBD Vital empfehlen, die echt gut ist. Sie ist mit Chili und Wärmepflaster benötigt ihr mit der Creme nicht mehr. Vor allem reicht schon ein kleiner Klecks aus, um den halben Rücken damit einzucremen – sehr ergiebig! Einfach unten auf den Banner klicken, beim Bestellvorgang den Gutscheincode “cbd10nature” eingeben und 10% beim Kauf sparen.

CBD Liquids lindern akute Beschwerden in sekundenschnelle

Neben dem CBD Öl sind CBD Liquids die schnellste Möglichkeit akute Beschwerden zu lindern. CBD Liquids werden mittels E-Zigarette angewendet und verdampft. So tritt eine recht hohe CBD Menge in den Blutkreislauf, weshalb das CBD auch innerhalb von kürzester Zeit wirken kann.

Im Gegensatz zum CBD Öl sind die CBD Liquids nicht ganz so effektiv. Dies heißt, dass sie eine kürzere Wirkungszeit haben, weshalb auch hier empfohlen wird die CBD Darreichungsformen in Kombination zu nutzen. Ob jetzt CBD Kapseln zur Vorbeugung und CBD Liquids zur akuten Behandlung genutzt werden, ist jedem selbst überlassen. Viele nutzen CBD Öl und CBD Liquids in Kombination, um die Beschwerden langfristig zu lindern und zu bekämpfen.

Allerdings sind bei dieser CBD Darreichungsform einige Dinge zu beachten. Daher ist die Erklärung zur Nutzung der CBD Liquids genau einzuhalten. Nur so kann das CBD die volle Wirkung entfalten.

CBD Kapseln und Tabletten

CBD Öl ist gewöhnungsbedürftig, was den Geschmack angeht. Keine Frage. Wer auch mit den milden Ölen nichts anfangen kann, hat hier die Möglichkeit auf CBD Kapseln und Tabletten zurückzugreifen. Diese CBD Darreichungsformen haben jedoch einen Nachteil, sie sind nicht für akute Beschwerden geeignet.

Dies liegt daran, dass sich die Tabletten und Kapseln mit CBD erst zersetzen müssen, damit sie ihre volle Wirkung entfalten können. Somit dauert es auch deutlich länger, bis sie wirken können. Um aber dauerhaft Gelenkbeschwerden zu lindern oder auch Hautprobleme zu reduzieren, sind die Kapseln eine gute und geschmacksneutrale Alternative.

VORSICHT: Menschen mit empfindlichem Magen sollten besser auf CBD Tabletten ausweichen, da Kapseln Übelkeit und Magenschmerzen auslösen könnten.

CBD Globuli – die homöopathischen CBD Darreichungsformen

CBD Globuli sind eine nahezu perfekte Alternative für Kinder und sogar für Haustiere. Sie sind einfach einzunehmen und zudem auch noch leicht süß. In zahlreichen Foren ist zu lesen, dass Eltern, deren Kinder an ADS oder ADHS leiden, mit den CBD Globuli sehr zufrieden sind und sogar das sehr umstrittene Medikament Ritalin absetzen konnten.

Weiterhin sind die Globuli mit CBD eine gute Möglichkeit, damit auch Katzen von dem Wirkstoff profitieren können. Da gerade CBD Öle oftmals Vollspektrumöle sind, dürfen diese Katzen nicht verabreicht werden. Ihnen fehlt ein Enzym, welches die enthaltenen Terpene abbaut. Mit den Globuli hingegen können Gelenkbeschwerden oder andere Erkrankungen bei Katzen sehr gut behandelt werden.

CBD Kaffee und CBD Tee

Weitere CBD Darreichungsformen sind Kaffee und Tee mit CBD Extrakt. Allerdings ist hier zu beachten, dass von beiden maximal eine bis zwei Tassen pro Tag getrunken werden sollten. Doch auch bei der Zubereitung ist einiges zu beachten. CBD löst sich nicht in Wasser, weshalb der Kaffee oder Tee mit Milch getrunken werden sollte.

Wer Tee mit Milch nicht mag, kann alternativ einen halben Löffel Kokosöl in den Tee oder auch Kaffee rühren. Diese leckere Alternative dient dazu, dass sich das CBD lösen und so die volle Wirkung entfalten kann. Eine weitere Alternative wäre etwas Fettes zum Kaffee oder Tee zu essen, damit gewährleistet ist, dass das CBD sich lösen kann. Beim Hanftee kann ich den Hanfvita Hanftee wärmsten empfehlen. Pfirsisch oder Frucht finde ich persönlich sehr lecker. Wenn ihr den Gutscheincode Hanfvita15 nutzt, gibts sogar noch 15% Rabatt für euch!

CBD Samen und CBD Blüten

CBD Samen und Blüten sind ebenfalls CBD Darreichungsformen, die im Handel angeboten werden. Diese eignen sich beispielsweise, um sie im Müsli, Joghurt, Smoothie oder auch im Salat zu verwenden. Sie haben eine positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele und tragen so zum Wohlbefinden bei.

Die CBD Darreichungsformen sind äußerst vielseitig und für jeden ist das passende CBD Produkt zu finden. Hierbei kommt es natürlich auf die Vorlieben an und natürlich auch, welche Beschwerden mit den CBD Produkten bekämpft werden sollen. Dennoch hoffe ich, dass der kleine Leitfaden der CBD Darreichungsformen eine Hilfe war und die Kaufentscheidung ein wenig erleichtert.

CBD-Öle CBD-Vital

Nordic Oil CBD

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.