Dieser Beitrag enthält Werbung.
CBD VITAL - Ihre natürliche Alternative
Produkte

Was sind CBD Liquids?

CBD Liquids von Harmony

CBD Liquids sind beliebt und haben jede Menge Vorteile. Sie wirken schnell, ihr könnt euch das Rauchen von Nikotin damit abgewöhnen und in Kombination von CBD Öl können auch akut auftretende Beschwerden sehr gut behandelt werden. Aus diesem Grund sind CBD Liquids sehr gerne erworben. Doch welche Vorteile haben sie und auf was sollte beim Kauf geachtet werden?

Was sind CBD Liquids?

CBD Liquids sind Liquids, die mit Cannabidiol angereichert werden. Diese werden dann in der E-Zigarette verdampft. Dabei gibt es die Liquids mit CBD mit und ohne Nikotin, sodass keiner zum Raucher werden muss, wenn er es nicht möchte.

Da die E-Zigarette immer mehr unter Beschuss gerät, sollte natürlich auch hier ein vertrauensvoller Händler aufgesucht werden. Nur so kann gewährleistet werden, dass die CBD Liquids auch zu 100 % das enthalten, was auf der Verpackung steht.

Sind CBD Liquids legal?

Viele stellen sich natürlich die Frage, ob CBD Liquids auch legal erhältlich sind. Gerade auch deshalb, weil die Behörden noch immer Hetzjagd auf CBD Shops machen. In Deutschland ist es so geregelt, dass der THC Anteil in CBD Liquids 0,2 % nicht übersteigen darf. Solange der Anteil an THC unter diesen 0,2 % liegt, sind die Liquids mit Cannabidiol vollkommen legal erhältlich.

So wird im Deutschen Arzneimittelgesetz CBD als Nahrungsergänzungsmittel eingestuft, wie in §2 (3) nachgelesen werden kann. Die EU-Richtlinie 2002/46/EG hingegen sieht CBD als tägliche Ergänzung zur Nahrung vor. Somit sind CBD Produkte mit einem THC Anteil unter 0,2 % in Deutschland vollkommen legal!

Vorsicht beim Kauf von einem CBD Liquid aus dem Ausland. In Österreich ist beispielsweise der THC Anteil von 0,3 % erlaubt, in der Schweiz sind sogar bis zu 1 % THC in den CBD Produkten legal. Wer hier Produkte mit Cannabidiol kauft, kann schnell Gefahr laufen, mit der Polizei Schwierigkeiten zu bekommen. Allerdings haben die meisten Shops, die auch nach Deutschland verkaufen, den Gehalt von THC an die deutschen Gesetze angepasst.

Machen CBD Liquids high?

Nein! In den CBD Liquids, die legal erhältlich sind, ist so wenig THC enthalten, dass ihr nicht high werdet. Selbst dann nicht, wenn ihr 10 Liter von den Liquids in kürzester Zeit verdampfen würdet.

Der Anteil von 0,2 % ist somit nur ein Spurenelement. Zudem kommt hinzu, dass CBD als Antagonist von THC gilt und so dem berauschenden Zustand von THC entgegenwirkt. Auch ist es nahezu unwahrscheinlich, dass THC im Blut nachzuweisen ist, wenn ein Drogentest durchgeführt wird.

Vorteile von Liquids mit Cannabidiol

Die Vorteile von CBD Liquids liegen ganz klar auf der Hand. CBD hat einen schmerzstillenden und entzündungshemmenden Effekt. Insbesondere bei akuten Beschwerden haben die Liquids mit CBD einen sehr großen Vorteil gegenüber CBD Öl und CBD Kapseln. Sie wirken deutlich schneller, da der Wirkstoff direkt in den Blutkreislauf gelangt. Somit können ihr allem akute Beschwerden sehr gut mit Liquids, die einen Anteil an CBD haben, behandeln.

Gleichzeitig haben sie aber auch den Nachteil, dass sie nicht so lange wirken, wie etwa ein Öl oder die Kapseln mit CBD. Daher ist es empfehlenswert die Liquids in Kombination mit weiteren CBD Produkten zu nutzen.

Nebenwirkungen von Liquids mit Cannabidiol

Wird CBD sachgemäß verwendet, treten nur sehr selten Nebenwirkungen auf. Bei einer zu hohen Dosis kann es zu Schwindel, Müdigkeit, Übelkeit oder auch Durchfall kommen. Diese Begleiterscheinungen legen sich aber nach kurzer Zeit wieder. Aus diesem Grund ist es wichtig, immer mit einer geringen Dosis zu beginnen, bis sich der Körper an das Cannabidiol gewöhnt hat. Die Dosis kann dann langsam gesteigert werden. Sobald der gewünschte Effekt eintritt, könnt ihr die Dosis beibehalten.

Im Grunde müsst ihr, wie beim CBD Öl auch, mit der Dosierung von CBD immer wieder testen, was für euch gut ist und was nicht. Dies ist bei jedem Nutzer anders und sehr individuell.

Allerdings kann es bei der ersten Einnahme oder beim ersten Verdampfen von Liquids mit Cannabidiol zu einem kurzen Schwindel kommen. Nicht nur andere Nutzer haben mir davon berichtet, auch ich konnte dies feststellen. Kurze Zeit nach der ersten Nutzung von CBD hatte ich beispielsweise das Gefühl, dass ich ein Glas Wein auf ex getrunken hätte. Es breitete sich eine Art „Wattegefühl“ im Kopf aus. Dies war aber nach wenigen Minuten wieder vorbei.

Ich teile euch das nur mit, dass ihr keinen Schrecken bekommt, wenn ihr das erste Mal Liquids mit CBD nutzt. Es ist aber nichts Schlimmes und wie gesagt nach wenigen Minuten ist der Spuk wieder vorbei.

Fazit

CBD Liquids sind eine hervorragende Möglichkeit, akute Beschwerden damit zu behandeln. Sie wirken am schnellsten und können so plötzlich auftretende Schmerzen schnell lindern. Da sie den Nachteil haben, dass die Wirkung auch schneller wieder nachlässt, ist es empfehlenswert, dass ihr die Liquids in Kombination mit CBD Öl oder anderen CBD Produkten nutzt.

Selbstverständlich solltet ihr die Nutzung von CBD immer mit dem behandelnden Arzt absprechen, da es auch zu Wechselwirkungen kommen kann. Mehr zum Thema Wechselwirkungen findet ihr im dem Beitrag „Nebenwirkungen von CBD“. Hier habe ich euch genau erklärt, worauf ihr achten müsst, wenn ihr weitere Medikamente einnehmt.

Nordic Oil CBD Öl
Dieser Beitrag enthält Werbung.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.