Dieser Beitrag enthält Werbung.
CBD VITAL - Ihre natürliche Alternative
Wissenswertes

Wissenswertes: Dosierung von CBD Öl

qimono / Pixabay

Gerade wer mit CBD Öl startet, ist oft überfragt und schaut man im Netz, gibt es die verschiedensten Aussagen, wie die Dosierung stattfinden soll. Während einige Hersteller auf die Dosierung von CBD Öl mit 3 Tropfen hinweisen, empfehle ich grundsätzliche eine geringere Menge. Dies liegt daran, dass jeder unterschiedlich auf CBD Öl reagiert und so bei einem Tropfen genau beobachtet werden kann, wie das Cannabidiol auf den Körper wirkt. Doch vor allem für Neueinsteiger gibt es einiges bei der Dosierung von CBD Öl zu beachten. Alle wichtigen Infos gibt es in diesem Artikel.

Tipps für die richtige Dosierung von CBD Öl

Neueinsteiger sind durch die vielen Aussagen immer wieder verunsichert. Wichtig sind vor allem die Grundlagen der CBD Dosierung, die ich in diesem Artikel aufgeführt habe. Doch auch die Dosierung von CBD Öl ist mit Vorsicht zu genießen.

Mit einer kleinen Dosis beginnen

Wer gerade sein erstes CBD Öl gekauft hat, sollte unbedingt mit einer kleinen Dosis beginnen. Es wird empfohlen, dass eine gute Anfangsdosis bei etwa 3 mg Cannabidiol liegt. Dies bedeutet, dass ein bis zwei Tropfen von einem CBD Öl mit einer Konzentration von 5 % eingenommen werden können. Ich empfehle immer nur einen Tropfen, damit der Körper beobachtet werden kann, da empfindliche Menschen vielleicht auch allergisch darauf reagieren könnten.

Bei der ersten Einnahme kann es für einen Moment zu einem „komischen“ Gefühl kommen. Hier sollte man sich nicht wundern, das ist vollkommen normal. Bei mir selbst hat sich das so angefühlt, wie wenn ich ein Glas Wein getrunken hätte und es mir zu Kopf gestiegen wäre. Dies war aber nur für rund 10 Minuten der Fall.

Die Dosis langsam steigern

Die Cannabidiol Dosis sollte langsam gesteigert werden. Dabei sind ein Tropfen am Morgen und ein Tropfen am Nachmittag ideal als Einstiegsdosis. Diese Dosis sollte zwei Tage eingehalten werden, bevor sie auf zwei Tropfen am Morgen und zwei Tropfen am Nachmittag gesteigert werden.

Die Erhöhung sollte jedoch nur stattfinden, wenn die Dosierung von CBD Öl nicht zu hoch war. Ist die Dosis zu hoch, treten Nebenwirkungen wie Schwindel, Durchfall, Kopfschmerzen und Müdigkeit auf. Durch die geringe Dosis kann sich der Körper langsam an das CBD gewöhnen und sich auf die Zufuhr von Cannabidiol einstellen.

Mehrere Tage die gleiche Dosis testen

Die CBD Dosis sollte nicht täglich erhöht werden. Es ist sinnvoll über mehrere Tage die gleiche Menge einzunehmen. So kann sich der Körper auf die Dosierung einstellen und die Wirkung langsam entfalten. Bei manchen Personen ist es oft nicht nötig, die Dosis weiter zu erhöhen, da sie mit der Einnahme von 2 x 2 Tropfen CBD Öl sehr gut fahren.

Dies ist von Nutzer zu Nutzer verschieden, da jeder Körper anders auf die Cannabinoide reagiert. Gerade bei Schmerzpatienten ist die Dosierung von CBD Öl wichtig und sie muss regelmäßig stattfinden. Nur so kann sich die volle Wirkung des Cannabidiols entfalten.

Diese Dosierung von CBD Öl empfehlen die Hersteller

Jeder, der sich das erste CBD Öl gekauft hat, wird sich wundern, weshalb die Dosierungsempfehlung von den Herstellern vollkommen anders angegeben wurde, wie ich es hier mache. Dabei ist zu bedenken, dass die Empfehlung die Tagesdosis ist, die nicht überschritten werden sollte. Auf manchen Verpackungen steht außerdem auch der Zusatz „Nicht zum Verzehr geeignet“. Dies ist vor allem der Fall, wenn das CBD Öl aus Österreich kommt, da hier dieser Zusatz gesetzlich vorgeschrieben ist. Leider verunsichert dieser Aufdruck immer wieder die Nutzer von CBD. Doch gerade in Österreich ist die Lage zu CBD im Moment sehr umstritten.

Die Tagesdosis, die in der Regel auf der Verpackung steht, variiert von Hersteller zu Hersteller. Dabei liegen die empfohlenen Mengen zwischen 50 und 100 mg pro Tag.

Das Öl von Nordic Oil kann ich absolut empfehlen. Auch ich nutze es und bin wirklich begeistert davon:
nordicoil banner

Dosierungshilfe für CBD Öl

Die richtige Dosierung von CBD Öl ist nicht einfach. Hierbei kommt es zum einen auf den Hersteller an und zum anderen auch auf die Pflanze aus denen das CBD Öl gewonnen wird und dann kommt es auch auf die Extraktionsmethode an. Alles Dinge, die bei der Dosierung eine große Rolle spielen. Außerdem muss jeder seine perfekte Dosierung selbst finden. Während bei mir 3 x 3 Tropfen CBD Öl 10% sehr gut helfen, heißt es noch lange nicht, dass diese Dosierung bei anderen Personen ebenso gut wirkt.

Hier jedoch einige Richtlinien, die einen kleinen Überblick geben und eine Dosierungshilfe darstellen sollen. Für die CBD Öl Dosierung bei Schmerzen ist natürlich auch das Körpergewicht wichtig.

Schmerzdosierung bei leichten Schmerzen:

  • 4,5 mg bei einem Körpergewicht von unter 10 kg
  • 6 mg bei einem Körpergewicht von 10 bis 20 kg
  • 9 mg bei einem Körpergewicht von 20 bis 40 kg
  • 12 mg bei einem Körpergewicht von 40 bis 70 kg
  • 18 mg bei einem Körpergewicht von 70 bis 100 kg
  • 20 mg bei einem Körpergewicht von 100 kg und mehr

Schmerzdosierung bei mittleren Schmerzen:

  • 6 mg bei einem Körpergewicht von unter 10 kg
  • 9 mg bei einem Körpergewicht von 10 bis 20 kg
  • 12 mg bei einem Körpergewicht von 20 bis 40 kg
  • 15 mg bei einem Körpergewicht von 40 bis 70 kg
  • 20 mg bei einem Körpergewicht von 70 bis 100 kg
  • 30 mg bei einem Körpergewicht von 100 kg und mehr

Schmerzdosierung bei starken Schmerzen:

  • 9 mg bei einem Körpergewicht von unter 10 kg
  • 12 mg bei einem Körpergewicht von 10 bis 20 kg
  • 15 mg bei einem Körpergewicht von 20 bis 40 kg
  • 18 mg bei einem Körpergewicht von 40 bis 70 kg
  • 27 mg bei einem Körpergewicht von 70 bis 100 kg
  • 45 mg bei einem Körpergewicht von 100 kg und mehr

Die Dosierung von CBD Öl nach Anwendungsgebiet kann ebenfalls hilfreich sein und einen kleine Richtlinie sein.

  • 1 bis 2 mg CBD, um von der belebenden Wirkung zu profitieren, wenn beispielsweise ein wichtiges Meeting auf dem Programm steht.
  • 3 mg CBD täglich reichen aus, um den Körper bei der Gesundhaltung zu unterstützen.
  • 10 mg CBD täglich, gegebenenfalls auf zwei Dosen verteilt, sind ideal, um leichte Schmerzen sowie Magen- und Darmbeschwerden zu lindern und dienen als Einschlafhilfe.
  • 15 mg CBD täglich, auf mehrere Dosen verteilt, können gegen Stress, Anspannung und Angst hilfreich sein.
  • 3 bis 20 mg CBD täglich, individuell eingenommen, können chronische Schmerzen lindern.
  • Bei Epilepsie und Schizophrenie sind die Dosen sehr individuell und können bei Epilepsie zwischen 200 und 300 mg und bei Schizophrenie zwischen 50 und 1000 mg liegen.

Ich selbst nehme täglich zwischen 20 und 24 mg, um meine Arthrose zu lindern. Bei Bedarf nutze ich das CBD Öl gegen meine Migräne oder Regelschmerzen. Dann können es auch durchaus mal 30 mg CBD pro Tag sein. Meine Favoriten sind ganz klar Nordic Oil, Hanfvita und CBD Vital. Ich nutze alle drei Öle und bin sehr zufrieden damit! Wer dabei noch sparen möchte, sollte sich in meiner Facebookgruppe der CBD-Ecke anmelden. Hier gibt es Gutscheincodes für die oben genannten Hersteller.

Dosierung von CBD Öl bei Kindern

Natürlich gilt für Kinder dasselbe, wie auch bei Erwachsenen. Es sollte mit einer kleinen Dosis begonnen werden, dass sich der Körper an das CBD gewöhnen kann. In zahlreichen Studien wurde übrigens belegt, dass CBD wie auch medizinisches Cannabis ein wichtiger Helfer bei Kindern sein kann. Insbesondere bei Epilepsie, ADS und ADHS wie auch bei Autismus wurden schon einige Erfolge mit CBD und medizinischem Cannabis bei Kindern erzielt.

Allerdings, und das ist der Nachteil des CBD Öls, ist die Gabe nicht ganz einfach. Das CBD Öl schmeckt nicht gerade gut und einige der Kinder verweigern dies natürlich. Hierbei könnten CBD Globuli oder auch Kapseln eine gute Möglichkeit sein. Ansonsten ist es problemlos möglich, das CBD Öl auf ein Stücke Brot zu geben und es den Kindern zum Essen zu geben.

Dosierung von CBD Öl bei Haustieren

In fast jedem zweiten Haushalt lebt ein Haustier, die natürlich nur das Beste für ihr Tier wollen. Dabei hat sich gezeigt, dass CBD Öl bei Haustieren ebenso hilfreich sein kann, wie auch für Menschen. In zahlreichen Foren und Gruppen wird davon berichtet, wie hervorragend CBD auf Arthrose, Schmerzen im Allgemeinen oder auch zur Beruhigung wirken kann.

Ich selbst habe CBD Öl auch schon bei meinem Hund ausprobiert und kann nur Gutes davon berichten. Auch eine Freundin, die einen Hunde-Opa aufgenommen hat, kann täglich beobachten, wie toll das CBD Öl wirkt.

In der Regel kann das normale CBD Öl auch für Hunde genommen werden. Doch es empfiehlt sich, ein spezielles CBD Öl für Hunde zu verwenden, da dieses speziell auf die Tiere abgestimmt ist und meist keinen Anteil an THC enthält.

CBD Öl Dosierung für Hunde

Die erste Dosierung von CBD Öl bei Hunden sollte in einer kleinen Dosis beginnen. Dabei sind pro 5 Kilogramm Körpergewicht 1 bis 5 mg CBD empfohlen. Bei der ersten Gabe sind ein bis zwei Tropfen ideal. Diese könnten über das Futter getröpfelt oder direkt auf die Zunge gegeben werden. Bei meinem Hund habe ich zum Beispiel einen Tropfen CBD Öl auf die Handfläche gegeben, diesen mit dem Finger aufgenommen und meinem Hund auf die Zunge gegeben. Es war problemlos möglich.

Damit die richtige CBD Öl Dosierung stattfindet, hier eine kleine Richtlinie, die natürlich von Hund zu Hund individuell angepasst werden kann.

  • 1 bis 5 mg CBD bei einem Körpergewicht von bis zu 5 kg
  • 2 bis 10 mg CBD bei einem Körpergewicht von bis zu 10 kg
  • 3 bis 15 mg CBD bei einem Körpergewicht von bis zu 15 kg
  • 4 bis 20 mg CBD bei einem Körpergewicht von bis zu 20 kg
  • 5 bis 25 mg CBD bei einem Körpergewicht von bis zu 25 kg
  • 6 bis 30 mg CBD bei einem Körpergewicht von bis zu 30 kg

Vor allem für größere Hunde kann die Gabe von CBD Öl durchaus ins Geld gehen. Hier haben sich Leckerlis bewährt, um den Hund mit dem CBD zu versorgen und kein Vermögen auszugeben.

CBD Öl Dosierung bei Katzen

Auch Katzen können von dem wertvollen Öl profitieren. Allerdings ist es hier wichtig, dass ein spezielles CBD Öl für Katzen genutzt wird. In vielen Ölen sind Stoffe enthalten, die Katzen nicht vertragen. Im Handel gibt es mittlerweile spezielle CBD Öle für Katzen, die ideal sind, um Schmerzen zu lindern oder auch das Immunsystem zu stärken.

Bei Katzen allerdings sollte eine Menge von 5 mg CBD nicht überschritten werden. Dies heißt, dass ein bis zwei Tropfen vollkommen ausreichend sind, um die Katze mit CBD Öl zu behandeln.

CBD Öl Dosierung bei Pferden

Pferde wiegen ja nun einiges mehr, als Hund und Katzen. Mit einem CBD Öl ist einem Besitzer nicht wirklich geholfen. Glücklicherweise gibt es mittlerweile Pellets, die für Pferde perfekt geeignet sind. Auch hier sollte mit der Dosierung klein begonnen werden, damit der Körper sich an das CBD gewöhnen kann und keine Nebenwirkungen ausgelöst werden. Im Artikel Nebenwirkungen von CBD ist dies genauer beschrieben.

Die Fütterungsempfehlung der Hanf Pellets liegt bei 15 bis 20 g pro 100 kg Pferdegewicht. Die Hanf Pellets eignen sich als gesunder, täglicher Futterzusatz ab dem Fohlenalter. Bei älteren Pferden kann die Dosis langsam auf 10 bis 30 g pro Kilogramm Pferdegewicht erhöht werden, da diese oftmals einen höheren Bedarf haben.

Natürlich gibt es noch CBD Kapseln und Tabletten und viele weitere CBD Darreichungsformen, die hier genauer erklärt sind. Das Öl allerdings hat den großen Vorteil, dass es sehr individuell dosiert werden kann und von daher für die meisten Nutzer das Einstiegsprodukt schlechthin sind.

Ich hoffe, dass ich mit diesem kleinen Ratgeber zur Dosierung von CBD Öl helfen konnte und ihr nun einen kleinen Durchblick habt, wie ihr euer CBD Öl dosieren könnt. Denkt aber bitte daran, dass jeder eine individuelle Dosierung benötigt, dass das CBD seine volle Wirkung entfalten kann.

Nordic Oil CBD Öl
Dieser Beitrag enthält Werbung.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.