Wissenswertes

Wissenswertes – CBD Öl Unterschiede

monicore / Pixabay

CBD Öl ist besonders beliebt, hat aber den Nachteil, dass es nicht wirklich gut schmeckt. Wichtig ist hier zu wissen, dass es zahlreiche CBD Öl Unterschiede gibt. Wer neu mit CBD beginnt, ist hier oftmals überfordert. Heute möchte ich, bezüglich der CBD Öle, Licht ins Dunkel bringen und die CBD Öl Unterschiede erklären.

Die CBD Öl Unterschiede sind groß

Die CBD Öl Unterschiede sind sehr groß. Die verschiedene CBD Konzentration allein macht es dem Laie schon schwer, das richtige Öl für sich zu finden. Weiterhin kommen farbliche  Unterschiede hinzu und auch das Basisöl kann variieren. Welches dabei das beste CBD Öl ist, kann so gar nicht gesagt werden. Dies muss jeder für sich selbst herausfinden und tatsächlich ein wenig tüfteln und probieren. Auch wenn sich das mit der Dosierung von CBD Öl jetzt etwas schwierig anhört, ist dies nicht der Fall, wie auf https://cbd-infos.com/cbd-dosierung/ nachzulesen ist.

Welche Farbe sollte das CBD Öl haben?

Die CBD Öl Unterschiede beginnen bei der Farbe des Öls, bei der sich die Geister streiten. Auf vielen Seiten, die Öle verkaufen, wird gesagt, dass das helle CBD Öl eine bessere Qualität hat und aus diesem Grund teurer ist. Meiner Meinung nach absoluter Blödsinn, weil die hellen Öle auf der Seite nicht teurer sind, als die dunklen Öle.

Hier muss weiter ausgeholt werden. Cannabispflanzen gibt es in in vielen Sorten. Jede Pflanze hat ein anderes Pflanzenprofil und somit auch unterschiedliche Inhaltsstoffe. Dies heißt, dass auch jedes Öl variable Inhaltsstoffe hat, verschiedene Wirkungen und somit weist jedes CBD Öl Unterschiede auf.

Weiterhin kommt es auf das Extraktionsverfahren des CBD Extraktes an, welches für die Farbe des Öls ausschlaggebend sein kann. Und dann kommt noch das Trägeröl hinzu, dessen Farbe ebenfalls variieren kann. Während einige CBD Öle Hanfsamenöl als Trägeröl haben, gibt es andere CBD Öle, die mit Sonnenblumenöl oder auch Olivenöl aufgefüllt werden. Wer beide Trägeröle kennt, kennt auch die farblichen Unterschiede.

CBD Öl mit und ohne THC-Anteil

CBD Öl hat keine berauschende Wirkung und fällt nicht unter das Betäubungsmittelgesetz, wenn der THC-Anteil unter 0,2% liegt. Aus diesem Grund ist es auch freiverkäuflich und vollkommen legal erhältlich. Es gibt lediglich einen Unterschied bei den Ölen – sie sind entweder mit oder ohne THC-Anteil.

Einige Hersteller setzten mittlerweile auf THC-freie CBD Öle. Dabei ist ein geringer Anteil an THC gar nicht so schlecht. Denn auch THC hat seine Vorteile und ist bei vielen Beschwerden ein wichtiger Helfer. Aus diesem Grund gibt es auch medizinisches Cannabis, welches allerdings nur auf Rezept erhältlich ist und zu gleichen Teilen aus THC und CBD besteht.

Wie finde ich das richtige CBD Öl für mich?

Auch dies ist gar nicht so einfach zu sagen. Jeder Mensch reagiert anders und da verschiedene CBD Öle auch aus unterschiedlichen Cannabispflanzen hergestellt werden, ist die Wirkung entsprechend anders.

Dabei kommt es vor allem auf die Inhaltsstoffe, sprich die Terpene der Cannabispflanze, an. In jeder Hanfsorte ist die Zusammensetzung der Terpene anders, was dann wieder die CBD Öl Unterschiede erklärt. Je nachdem, wie viel von den einzelnen Terpenen enthalten ist, wirkt sich dies auch auf die Wirkung vom CBD Öl aus.

Zu Terpenen gibt es hier in den nächsten Tagen einen ausführliche Bericht. Wer sich bereits darüber informieren möchte, sollte nach den Terpenen Alpha- und Beta-Pinen, Myrcen, Limonen, Caryophyllen und Linalool googeln. Ich verspreche, dass ich den Artikel so schnell wie möglich nachreiche.

Probieren geht über studieren …

Klar gesagt heißt das, dass das CBD Öl, was deinem Bekannten hilft, bei dir genau das Gegenteil auslösen kann. Daher probiere aus und teste verschiedene Öle. Nutzen gute Freund oder Familienmitglieder CBD Öl, probiere es einfach mal aus, wenn es eine Konzentration von 5 oder 6 % hat.  Höher sollte die Konzentration für den Anfang nicht wirklich sein. Teste einen Tropfen und schau, was passiert.

Möchtest du Schlafprobleme damit bekämpfen und das CBD Öl macht dich hellwach, ist es vielleicht nicht das richtige Öl. Natürlich müssen jetzt nicht unendliche viele Öle probiert werden. Meist passt das zweit Öl sehr gut und der CBD Öl Unterschied wird sichtbar. Es sei denn, es wurde gleich ein Treffer gelandet, wie es bei mir der Fall war.

Ich schreibe schon lange über CBD und habe schon unendlich viele Ratgeber verfasst. Also hat mir ein Auftraggeber ein Päckchen mit CBD Öl geschickt. Zusätzlich als kleines Dankeschön für meine Arbeit. Ich habe es probiert und eine Punktlandung getroffen. Schon am ersten Abend habe ich geschlafen wie ein Baby und es hilft mir wirklich sehr gut, bei zahlreichen Beschwerden wie Migräne, Schlafschwierigkeiten etc.

Also keine Angst, es müssen keinen 10 verschiedenen CBD Öle probiert werden – zumal diese ja auch nicht ganz so günstig sind. Der Vorteil dabei ist natürlich auch, dass keine Nebenwirkungen bei CBD befürchtet werden müssen.

Auf was sollte beim Kauf von CBD Öl geachtet werden?

Puh, auch das ist natürlich recht schwer. Wichtig ist, dass es ein Vollspektrum Öl ist, was heißt, dass das reine CBD Öl auch alle anderen Inhaltsstoffe aufweisen kann. Dies ist bei einem CBD Isolat nicht gegeben. Dieses enthält praktisch reines CBD aber sonst keine weiteren Wirkstoffe.

In wissenschaftlichen Studien wurde aber belegt, dass der Körper CBD deutlich besser aufnehmen kann, wenn auch CBDa (die Vorstufe von CBD) enthalten ist. Weiterhin sollten CBG, CBGa, CBC und CBCa in einem Vollspektrum CBD Öl enthalten sein. So wirkt CBC beispielsweise entzündungshemmend, CBCa hat eine Wirkung gegen Pilzinfektionen, CBG ist schlaffördernd und CBGa schmerzlindernd.

Somit greifen bei Vollspektrum CBD Öl alle Wirkstoffe ineinander und können perfekt auf den Körper wirken und sich positiv entfalten. Das CBD Öl wird vom Endocannabinoid System besser aufgenommen und dein Körper wird es dir danken. Probiere und teste und ich bin überzeugt, dass du schnell das perfekte CBD Öl für dich gefunden hast.

Sehr empfindliche Personen sollten den Körper bei der Einnahme genau beobachten. Treten Kopfschmerzen oder auch Schlafschwierigkeiten auf, kann es tatsächlich helfen, die Dosis um einen Tropfen zu erhöhen – so paradox das klingt. Einen Versuch ist es Wert und in Foren ist zu lesen, dass dieser eine Tropfen tatsächlich die Wende gebracht hat.

Fragen zu den CBD Öl Unterschieden?

Solltest du noch Fragen zum CBD Öl Unterschied haben, kannst du in den Kommentaren gerne deine Frage stellen. Ich werde sie schnellstmöglich beantworten. Vielleicht erhältst du auch eine Antwort von den anderen Lesern, die durch die Frage im Kommentar ebenfalls profitieren können.

2 Comments

    1. Stephie Author

      Hallo Antonio,

      das glaube ich dir. Vor allem kenne ich einige Personen, die MS haben und mit dem CBD sehr gut fahren. Ich drücke dir die Daumen, dass es dir hilft und die Symptome gelindert werden.
      Vielleicht magst du ja mal kurz berichten.

      Liebe Grüße
      Stephie

      Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere