Dieser Beitrag enthält Werbung.
Anwendungsgebiete

CBD bei Autismus

In der Regel wird Autismus bei Kindern vor dem dritten Lebensjahr diagnostiziert. Dabei ist die Autismus-Spektrum-Störung, kurz ASS genannt, eine Entwicklungsstörung, die sich vor allem durch auffällige Mimik oder Gestik sowie stereotype Verhaltungsmuster und Probleme bei sozialen Interaktionen zeigen. Zudem sind die Kinder meist in den kognitiven Fähigkeiten eingeschränkt und benötigen ihr ganzes Leben lang Hilfe. CBD bei Autismus kann dabei ein wichtiger Helfer sein.

Leider gibt es für Autismus keine Heilung und die Behandlung beruht in der Regel auf psychotherapeutischen Methoden, damit mit der Krankheit besser umgegangen werden kann. In einigen Studien stellte sich aber mittlerweile heraus, dass Cannabis die Symptome autistischer Kinder und Erwachsener lindern kann.

CBD verbessert die Lebensqualität bei Autismus

An der Ben-Gurion University of Negev und des Soroka University Medical Centers wurde eine israelische Studie durchgeführt, die zeigte, dass CBD bei Autismus bei Kindern hilfreich eingesetzt werden kann. Die 188 Kinder wurden in der Zeit zwischen 2015 und 2017 mit medizinischem Cannabis behandelt. Der Großteil der Kinder erhielt ein Cannabisöl, welches mit 1,5 Prozent THC und 30 Prozent CBD angereichert war.

Meine Empfehlung für euch (Klick auf das Bild):

Ab Beginn der Behandlung wurden die Kinder genau beobachtet. Dabei wurde nicht nur primär die Entwicklung der Symptome beobachtet, sondern auch, wie sich Stimmung und Lebensqualität der Kinder änderten. Somit konnten vor dem Behandlungsbeginn belegt werden, dass die Lebensqualität bei 31,3 Prozent der Kinder als gut eingestuft wurde. Nach sechs Monaten erhöhte sich die Lebensqualität deutlich. Sie hat sich fast verdoppelt und 66,8 Prozent der Patienten hatten nun eine bessere Lebensqualität. Auch die Stimmung der Patienten war gestiegen und nach 6 Monaten waren 63,5 Prozent der Autismus Kinder gut gelaubt. Vor der Behandlung waren es nur 42 Prozent.

Der Allgemeinzustand verbesserte sich ebenfalls

Doch auch die Schlafqualität ließ sich signifikant verbessern. Nur 3,3 Prozent der Patienten schliefen gut vor der Behandlung von CBD bei Autismus. Am Ende waren es 24,7 Prozent. Zudem zeigte sich bei allen eine Verbesserung der Konzentration. Die Ticks, Wutanfälle, wie auch die Depressionen und die Unruhe konnten gelindert werden. Rund 80 Prozent der Eltern gaben nach der Behandlung an, dass eine starke Verbesserung des Zustands eintrat.

Leider ist das nur eine Studie von wenigen und soll dazu anregen, dass noch weitere Untersuchungen durchgeführt werden. Insgesamt sind die Israelis viel weiter, was die Untersuchung von Cannabis und CBD betrifft. Doch diese werden in Deutschland und Europa nicht anerkannt und zählen somit nicht. Dennoch zeigt sich, dass CBD bei Autismus sehr hilfreich sein kann.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Haftungsausschluss und Hinweis zu gesundheitsbezogenen Themen Diese Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information. Es ist keine Empfehlung oder Bewerbung der diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel oder Naturheilmittel. Der Text erhebt weder den Anspruch auf Vollständigkeit, noch kann die Aktualität und Richtigkeit der Information garantiert werden. Der Artikel ersetzt keinesfalls eine fachliche Beratung durch Ärzte oder Apotheker. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer einen Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.